Drucken

REISEPÄSSE

Die Konsularabteilung der Botschaft von Uruguay in der Bundesrepublik Deutschland stellt elektronische Reisepässe aus, bei denen Foto, Unterschrift und Fingerabdruck in digitalisierter Form gespeichert werden.

Damit ein Reisepass ausgestellt werden kann, ist das persönliche Erscheinen des Antragsstellers in der Konsularabteilung (Berlin) erforderlich. Das Verfahren zur Ausstellung kann auch im Generalkonsulat Uruguays in Hamburg erfolgen (http://www.conuruale.de).

Ein Termin ist im Voraus zu verabreden.

Das Formular für die Beantragung eines Reisepasses wird elektronisch ausgefüllt und dann zwecks Bearbeitung des Antrags zusammen mit Unterschrift, Foto und Fingerabdruck sofort und gleichzeitig an das uruguayische Außenministerium und an die uruguayische Behörde für das Pass- und Meldewesen (Dirección Nacional de Identificación Civil – DNIC) übermittelt. Der Pass wird anschließend in Montevideo hergestellt.

Das Verfahren nimmt etwa 5 Wochen in Anspruch. Danach sendet das Außenministerium den neuen Pass per Diplomatengepäck an die Botschaft.

Die elektronischen Reisepässe sind 5 Jahre lang gültig und können nicht verlängert werden. Demzufolge ist nach 5 Jahren ein neuer Reisepass zu beantragen.

Auf Erhalt eines uruguayischen Reisepasses haben Anspruch:

  • uruguayische Staatsangehörige, die in Uruguay geboren sind.

  • uruguayische Staatsangehörige, die als Kinder eines uruguayischen Vaters / einer uruguayischen Mutter im Ausland geboren sind – Grundlage hierfür ist das uruguayische Gesetz 16.021.

  • Personen, die die uruguayische Staatsbürgerschaft durch Einbürgerung erworben haben.

  • Ausländer / Ausländerinnen, die mit einem uruguayischen Staatsbürger / einer uruguayischen Staatsbürgerin verheiratet sind oder in gerichtlich festgestellter eheähnlicher Gemeinschaft zusammenleben und aufgrund der Gesetzgebung ihres Ursprungslandes keine andere Staatsbürgerschaft besitzen als die ihres Ehegatten oder Partners / ihrer Partnerin in der eheähnlichen Gemeinschaft.

Voraussetzungen

Bei Personen ab einem Alter von 18 Jahren:

  • Vorlage eines früheren uruguayischen Passes oder Personalausweises.

  • Sollte ein solches Dokument verloren gegangen oder entwendet worden sein, ist die bei der zuständigen Behörde erstattete Anzeige vorzulegen.

Bei Personen in einem Alter von unter 18 Jahren:

  • Vorlage eines früheren uruguayischen Passes oder Personalausweises.

  • eine Geburtsurkunde des Minderjährigen / der Minderjährigen, die weniger als ein Jahr vorher ausgestellt worden ist.

  • das Erscheinen beider Eltern im Konsulat mit ihren entsprechenden Ausweispapieren (Reisepass oder Personalausweis).

Bei eingebürgerten Personen:

  • uruguayischer Personalausweis für eingebürgerte Personen oder Reisepass, falls vorhanden.

  • Einbürgerungsurkunde.

  • Bürgerausweis zur Teilnahme an Wahlen (credencial cívica), falls seit der Ausstellung der Einbürgerungsurkunde bereits mehr als 3 Jahre vergangen sind.

Bei Ausländern / Ausländerinnen, die mit einem uruguayischen Staatsbürger / einer uruguayischen Staatsbürgerin verheiratet sind oder in gerichtlich festgestellter eheähnlicher Gemeinschaft zusammenleben und aufgrund der Gesetzgebung ihres Ursprungslandes keine andere Staatsbürgerschaft besitzen als die ihres Ehegatten oder ihres Partners / ihrer Partnerin in der eheähnlichen Gemeinschaft:

  • eine von der zuständigen Behörde in ihrem Ursprungsland oder von dem Konsularbeamten in demjenigen Land ausgestellte Bescheinigung, in der die Ehe oder die eheähnliche Gemeinschaft geschlossen worden sind, in der erklärt wird, dass man der betreffenden Person keinen Pass ausstellt und aus welchen Gründen dies nicht geschieht.

  • Heiratsurkunde oder Unterlagen, die die Existenz einer eheähnlichen Gemeinschaft allen gesetzlichen Anforderungen gemäß beweisen.

  • uruguayischer Personalausweis oder Reisepass des Ehegatten / der Eheattin oder des Partners / der Partnerin in der eheähnlichen Gemeinschaft.

  • früherer uruguayischer Personalausweis oder Reisepass, falls existent.

Das Mitbringen eines Passfotos ist in keinem Fall erforderlich, da dieses Foto im Konsulat aufgenommen wird.

Für Personen, die noch nie einen uruguayischen Reisepass oder Personalausweis besessen haben, gelten verschiedene zusätzliche Anforderungen. Es wird darum gebeten, in solchen Fällen beim Konsulat nachzufragen.

Wichtiger Hinweis: Es wird daran erinnert, dass sich auf Veranlassung der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) ab dem 25. November 2015 kein handgeschriebener Reisepass mehr im Umlauf befinden soll (das sind jene Pässe, bei denen die Personendaten per Hand eingetragen worden sind).

Besonderheiten bei der Aufnahme von Passfoto und Fingerabdrücken für den ePass

Der elektronische Reisepass