Schenkung an das Internationale Maritime Museum Hamburg

EntregaMMI

Am 9. Dezember 2019 überreichte der Botschafter Uruguays, Gabriel Bellón, dem Leiter des Internationalen Maritimen Museums in Hamburg, Herrn Peter Tamm, ein Barett der Vereinten Nationen, das dem uruguayischen Konteradmiral Otto Gossweiler-Puch (dem früheren Marineattaché in Deutschland), gehört hat. Das Barett vervollständigt dessen Dienstuniform, die bereits im Museum ausgestellt ist und die er bei seiner Teilnahme an Friedensmissionen der Vereinten Nationen getragen hat.

Diese Geste erinnert an das Engagement Uruguays für die Erhaltung des internationalen Friedens durch seine aktive Beteiligung an den Friedenskorps der Vereinten Nationen.

Uruguay steuert bedeutende Kontingente bei (bis heute mehr als 50.000 Soldaten insgesamt) und leistet damit den im Verhältnis zur eigenen Bevölkerung größten Beitrag an Personal – also an Blauhelmen – der gesamten westlichen Hemisphäre.

Das Treffen fand im Rahmen einer intensiven Abfolge von Terminen statt, die von Beamten der Botschaft Uruguays in Berlin und des Generalkonsulats in Hamburg wahrgenommen wurden, und die ein beredtes Zeugnis von den engen, bis ins Jahr 1838 zurückreichenden Beziehungen unseres Landes zu dieser Hansestadt ablegen.