STAATSSEKRETÄR BOMBA IN URUGUAY

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Dipl.-Ing. Rainer Bomba, hat in Begleitung von rund zwanzig Unternehmern Uruguay besucht. Dabei ging es darum, die während des offiziellen Deutschlandbesuchs von Staatspräsident Dr. Tabaré Vázquez im vergangenen Februar besprochenen Themen weiterzuverfolgen.

Diese Annäherung ist das Ergebnis intensiver Kontakte. Dazu zählen zwei Besuche im BMVI sowie zwei Besuche Bombas in unserer Botschaft. Ebenso gehören dazu alle vorangegangenen Tätigkeiten zur Vorbereitung jener Vereinbarung, die heute zwischen dem uruguayischen Institut für Logistik (INALOG) und der Logistics Alliance Germany besteht. Ein wichtiges Element der genannten Annäherung war die Teilnahme des uruguayischen Ministers für Verkehr und öffentliche Bauten, Víctor Rossi, an der Deutschlandreise des Staatspräsidenten im Februar.

Hervorzuheben ist der Umstand, dass Bomba sich dafür entschieden hat, zum Auftakt seiner Südamerikareise nach Uruguay zu kommen. Darin kommt auch das Interesse deutscher Unternehmen zum Ausdruck, mit Lösungen auf dem Gebiet der Infrastruktur einen Beitrag im Sinne der uruguayischen Erfordernisse zu leisten. Dies zeigte sich auch bei früheren Kontakten in Berlin, unter anderem als der Staatssekretär so höflich war, den Funkturm auf dem Berliner Messegelände für eine wichtige Veranstaltung auszuwählen, wo dann die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Beginn der gemeinsamen Arbeit stattfand. Er kam auch zum Empfang in der Residenz des Botschafters in Deutschland, der anlässlich der Ankunft des uruguayischen Staatsoberhaupts gegeben wurde.

In Montevideo wurde ein Abkommen über Beratung in Fragen der Eisenbahninfrastruktur unterzeichnet. Dies impliziert eine Übertragung von Erfahrungen, die für geeignete Lösungen in unserem Land relevant sind.

Staatssekretär Bomba brachte auch seine Unterstützung für den geplanten Bau einer Bahnlinie vom Atlantik zum Pazifik in Südamerika zum Ausdruck.

Wie erinnerlich, hat unsere Botschaft bei Gelegenheit der Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans zusammen mit dem Präsidenten der staatlichen Eisenbahngesellschaft AFE, Wilfredo Rodríguez, eine Reihe von Maßnahmen mit dem Ziel ergriffen, die Verbesserung des uruguayischen Schienennetzes zu ermöglichen.