HOHER BESUCH BUNDESPRÄSIDENT JOACHIM GAUCK IN URUGUAY

a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
01/16 
start stop bwd fwd

Bundespräsident Joachim Gauck besucht das uruguayische Parlament und trifft sich zu einem Gespräch mit Raúl Sendic.

Der Außenminister Uruguays, Rodolfo Nin Novoa, empfing gestern Mittag Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Ankunft im militärischen Teil des Internationalen Flughafens Carrasco General Cesáreo L. Berisso.

Das deutsche Staatsoberhaupt wird drei Tage lang in Uruguay bleiben und dabei heute auch mit Staatspräsident Tabaré Vázquez zusammentreffen.

Wenige Minuten vor 13:00 Uhr kam Gauck mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt und einer ihn begleitenden offiziellen Delegation auf dem Flughafen an, wo sie von Außenminister Nin Novoa in Empfang genommen wurden.

Gauck führte bilaterale Gespräche mit dem Vizepräsidenten der Republik und Vorsitzenden der aus beiden Kammern des Parlaments gebildeten Generalversammlung, Raúl Sendic, sowie mit dem Präsidenten des Repräsentantenhauses Gerardo Amarilla. Dabei nahm der europäische Staatschef an der Präsentation der Sonderedition eines Briefmarkensatzes und eines Poststempels zum Gedenken an die 160 Jahre währenden diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Uruguay teil.

Gauck traf pünktlich um 15:55 Uhr am Parlamentsgebäude ein und wurde dort vom uruguayischen Vizepräsidenten Raúl Sendic empfangen. Gemeinsam gingen sie zum Amtszimmer des Vizepräsidenten, wo sie ein rund 45 Minuten dauerndes Gespräch führten, das schließlich seinen Höhepunkt in der Vorstellung des Briefmarkensatzes zur Feier der 160 Jahre diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern fand.

Dabei war die Präsidentin der Uruguayischen Post, María Solange Moreira anwesend. Anschließend machten der Bundespräsident und die ihn begleitenden Personen auf Einladung des Präsidenten des Repräsentantenhauses, Gerardo Amarilla, einen Rundgang durch den „Salón de los Pasos Perdidos“. Schließlich führten die beiden Persönlichkeiten ein Gespräch im Büro des Abgeordneten.

Heute, um 9:30 Uhr, wird das deutsche Staatsoberhaupt vom Präsidenten des Obersten Gerichtshofs, Ricardo Pérez Manrique, empfangen, danach besucht er Staatspräsident Vázquez; um 12:30 findet eine Pressekonferenz im zentralen Regierungsgebäude statt und nach deren Beendigung nimmt er an einem vom uruguayischen Staatspräsidenten und seiner Gattin María Auxiliadora Delgado zu seinen Ehren gegebenen Mittagessen teil.

Um 17:00 Uhr, noch am selben Freitag, wird der Bundespräsident vom Oberbürgermeister von Montevideo, Daniel Martínez, im Rathaus empfangen, wo man ihm die Schlüssel der Stadt aushändigen wird. Morgen nimmt er an der Einweihung einer neuen Fertigungsstraße des Unternehmens Bader in San José teil und trifft sich mit Jugendlichen zu einem Gespräch über das Thema „Gesellschaftliche Integration der jungen Menschen in Uruguay”.