AUSZEICHNUNG FÜR DEN FRÜHEREN STAATSPRÄSIDENTEN MUJICA

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

Botschafter Guani reiste eigens nach München, um den früheren Staatspräsidenten und jetzigen Senator José Mujica zu unterstützen. Dieser nahm in der bayerischen Landeshauptstadt in Begleitung seiner Ehefrau, der Senatorin Lucía Topolansky, einen Preis entgegen, der ihn als den „bescheidensten und großzügigsten Präsidenten der Welt“ anerkennt.

Das Bauunternehmen Pilosio ist Teil einer karitativen Vereinigung der privaten Wirtschaft, die in Zusammenarbeit mit der Messe München bestrebt ist, die Solidarität in Fällen humanitärer Katastrophen zu fördern. Zu ihren Erfolgen zählt der Bau eines Flüchtlingszentrums im Libanon sowie die Errichtung von über 30 Schulen weltweit, darunter auch der Schule zur Erlernung landwirtschaftlicher Berufe in Uruguay, die dem Wohnhaus Mujicas direkt gegenüberliegt.

Bei der Verleihung waren anwesend: die Friedensnobelpreisträgerin von 2011, die jemenitische Journalistin Tawakkul Karman, das kongolesische Model Noella Coursaris Musunka, die pakistanische Menschenrechtsaktivistin Syeda Ghulam Fatima und der frühere Außenminister Frankreichs und Mitbegründer der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, Bernard Kouchner.

Außer den Teilnehmern an der Baumaschinenmesse Bauma 2016 sowie Vertretern der Landesregierung und der Stadt München waren auch 16 Unternehmer aus Uruguay unter den Anwesenden. Diese waren von der Deutsch-Uruguayischen Handelskammer als Delegation Uruguays für diese Messe zusammengeführt worden, zu der über eine halbe Million Besucher kamen.

Der Preis bestand in einer Medaille mit einer dem früheren Präsidenten gewidmeten Inschrift; auf der Rückseite war ein Volkswagen-Käfer abgebildet, in Anerkennung der Hilfe, die er vielen Menschen, darunter auch Kleinunternehmern, geleistet hat. Die vom vorigen Staatspräsidenten gesprochenen Worte wurden von den Anwesenden mit großer Wärme aufgenommen. Die Verleihung fand in einem modernen Konferenzzentrum statt, das durch Umbau auf dem früheren Flughafengelände entstanden ist.