INSTITUTE FOR CULTURAL DIPLOMACY IN BERLIN

2_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
3_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
4_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
5_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
6_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
7_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
8_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
1/7 
start stop bwd fwd

Am 12. März fand im Institute for Cultural Diplomacy in Berlin eine Veranstaltung statt, an der die Studierenden dieses Instituts teilnahmen.

Der Botschafter von Uruguay hielt einen einführenden Vortrag und anschließend stellte der Vizeminister des uruguayischen Tourismusministeriums, Benjamin Liberoff, mithilfe einer audiovisuellen Präsentation die Entwicklung des Tourismus in Uruguay vor.

Die Zuhörer zeigten Interesse und stellten Fragen, die vom Vizeminister beantwortet wurden.

Und schließlich wurden „Empanadas“ (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen), „Alfajores“ (süßes Gebäck) und Wein aus Uruguay serviert. Ein Klavierspieler begleitete den Empfang mit Musikstücken uruguayischer Komponisten.