URUGUAY AUF DER ITB BERLIN

ITB_0
ITB_1
ITB_2
1/3 
start stop bwd fwd

Seit 1988 hat Uruguay  jedes Jahr an der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin teilgenommen, der weltweit größten internationalen Messe der Tourismuswirtschaft.

Im Jahr 2015 fand die ITB zum 49. Mal statt. Über 10.000 Aussteller aus 180 Ländern und 5 Kontinenten waren aktiv beteiligt. Wegen der großen Bedeutung dieses internationalen Treffens nahm auch der Vizeminister des Tourismusministeriums von Uruguay, Herr  Benjamín Liberoff, teil, der dieses Amt erst kürzlich angetreten hat, und führte Gespräche mit Partnern aus verschiedenen Regionen der Welt.

Die ITB findet auf einer Fläche von 160.000 Quadratmetern statt. Das Volumen der auf ihr abgeschlossenen Geschäfte beläuft sich auf über 6 Milliarden Euro. Während der Einweihungsveranstaltung mit einem besonderen Auftritt des diesjährigen Gastlandes, der Mongolei, betonte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier die Notwendigkeit, in Europa den Euro beizubehalten und entschieden den Konflikten entgegenzuwirken, die sich leider noch immer in vielen Regionen der Welt weiter herausbilden.

Dieses Welttreffen des Tourismus setzt sich das Ziel, ein weites Themenfeld anzusprechen, das von der verantwortungsbewussten Reisewirtschaft über die Geschäftsreisen, die e-Reisen, den homosexuellen Tourismus, den Kulturtourismus, die soziale Verantwortung, berufliche Laufbahnen auf diesem Gebiet, die bei Reisen angewandte Technik bis hin zum Tourismus von Jugendlichen und älteren Menschen reicht.