URUGUAY- BESUCH VON REISEVERANSTALTERN AUS DEUTSCHLAND

a1bb69535ea0e07a50841cf5890d92cb L

Zwischen dem 11. und dem 18. November haben Reiseveranstalter aus Deutschland Carmelo, Colonia del Sacramento, Montevideo, Punta del Este, José Ignacio und die Küste der Region Rocha (mit Cabo Polonio, La Paloma und La Pedrera) besucht.

Die Gäste wurden im uruguayischen Ministerium für Tourismus und Sport vom Nationalen Direktor für Tourismus, Benjamín Liberoff, empfangen; am gleichen Ort fand auch ein Treffen mit Vertretern von Incoming-Agenturen sowie mit der kaufmännischen Geschäftsführerin von Air Europa, Adriana Forlán, statt.

Die deutsche Delegation bestand aus sieben Reiseveranstaltern, einem Vertreter von Air Europa Deutschland und Dankwart Northe, Mitarbeiter der Botschaft von Uruguay in Berlin, der Aufgaben der Tourismuswerbung wahrnimmt und als Übersetzer für die Gruppe fungierte. Die teilnehmenden Unternehmen waren: Fernost Flugservice, Miller Reisen, Papaya Tours, RuppertBrasil, Studiosus Reisen, Viventura Reisen und Tourismus Schiegg, aus Stuttgart, Schlier, Köln, München, Schwangau und Berlin.

Die Realisierung dieses Fam-Trips wurde unterstützt von den Bezirksverwaltungen von Colonia, Maldonado, Montevideo und Rocha, den Tourismusverbänden von Colonia, Montevideo und Rocha sowie von Privatunternehmen.

Der Fam-Trip ist auch Ergebnis der Übereinkunft, die zwischen dem Ministerium für Tourismus und Sport und der Fluglinie Air Europa besteht, sowie der Arbeit, die Uruguay seit längerem im Rahmen der ITB und bei Roadshows durch verschiedene Städte in Deutschland durchführt.