NEUER HONORARKONSUL VON URUGUAY IN STUTTGART

Berlin, im Mai 2016

Mark K. Binz

Uruguay hat mit Zustimmung des Auswärtigen Amtes in Berlin den Stuttgarter Wirtschaftsanwalt Prof. Dr. K. Binz (66) zum Honorarkonsul ernannt. Seine Aufgabe ist es, die deutsch-uruguayischen Beziehungen auf wirtschaftlichem und kulturellem Gebiete in Baden-Württemberg zu fördern. Die honorarkonsularische Vertretung in Stuttgart unter der Leitung von Prof. Binz wurde im letzten Jahr eröffnet.

Honorarkonsul Prof. Dr. Mark K. Binz ist Seniorpartner der gleichnamigen Stuttgarter Anwaltssozietät Binz & Partner, die auf die Beratung und Vertretung großer Familienunternehmen spezialisiert ist.

AUSZEICHNUNG FÜR DEN FRÜHEREN STAATSPRÄSIDENTEN MUJICA

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

Botschafter Guani reiste eigens nach München, um den früheren Staatspräsidenten und jetzigen Senator José Mujica zu unterstützen. Dieser nahm in der bayerischen Landeshauptstadt in Begleitung seiner Ehefrau, der Senatorin Lucía Topolansky, einen Preis entgegen, der ihn als den „bescheidensten und großzügigsten Präsidenten der Welt“ anerkennt.

BESUCH DES AUßENMINISTERS IN DEUTSCHLAND

IMA0000010000006482

Der Außenminister, Rodolfo Nin Novoa, wird vom 5. bis 7. April Deutschland besuchen und verschiedene Versammlungen mit deutschen Autoritäten durchführen, dazu gehört Dr. Frank Walter Steinmeier. Mit ihm sollen Aspekte der Weltkonjunktur, Themen, die sich auf den Vorsitz Uruguays im MERCOSUR beziehen, Angelegenheiten, die unser Land im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen voranbringt und weitere Aspekte der globalen Realität angesprochen werden.

URUGUAYISCHER ABEND IM GRAND ELYSÉE, HAMBURG

1
2
3
4
5
6
7
8
1/8 
start stop bwd fwd

Am Abend des 13. März 2016 fand in den Räumlichkeiten des Hotels Grand Elysée in Hamburg ein uruguayischer Abend statt. Den äußeren Anlass hierzu bildete die zeitgleiche Teilnahme Uruguays an der Gastronomiemesse Internorga.

Unter den Anwesenden befanden sich die Beauftragte für Internationale Angelegenheiten des Nationalen Fleischinstituts INAC, Silvana Bonsignore, der Vizeminister des uruguayischen Tourismusministeriums, Benjamín Liberoff, sowie Karl-Heinz Krämer, Geschäftsführer des Unternehmens „Block House“, zu dem über 40 Restaurants in Deutschland gehören, und Botschafter Alberto Guani.

ERÖFFNUNG DER ERSTEN UMWELTSCHULE IN LATEINAMERIKA

a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
01/12 
start stop bwd fwd

Die Schule befindet sich im Badeort Jaureguiberry der Provinz Canelones, 80 Kilometer von Montevideo entfernt. Es handelt sich um ein selbsterhaltendes Gebäude mit Elektroenergie, Trinkwasser und Heizungen. Einhundert Schüler können pro Jahr aufgenommen werden.

INSTITUTE FOR CULTURAL DIPLOMACY IN BERLIN

2_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
3_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
4_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
5_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
6_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
7_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
8_Instituto_de_Diplomatica_Cultural_
1/7 
start stop bwd fwd

Am 12. März fand im Institute for Cultural Diplomacy in Berlin eine Veranstaltung statt, an der die Studierenden dieses Instituts teilnahmen.

Der Botschafter von Uruguay hielt einen einführenden Vortrag und anschließend stellte der Vizeminister des uruguayischen Tourismusministeriums, Benjamin Liberoff, mithilfe einer audiovisuellen Präsentation die Entwicklung des Tourismus in Uruguay vor.