Rassismusdebatte im Fußball: „Wir sind Cavani“

Der englische Fußballverband bestraft den Uruguayer Edinson Cavani wegen Rassismus. In seiner Heimat hält man den Vorwurf für diskriminierend.

Cavani-web

Die Strafe vom englischen Fußballverband fiel deutlich aus. 100.000 britische Pfund Bußgeld muss der Uru­­gu­ayer Edinson Cavani zahlen. Der Profi von Manchester United hatte im Spiel gegen den FC Southampton Ende November zwei Tore erzielt und sich danach auf Instagram bei einem Freund mit den Worten „Gracias, negrito“ für dessen Glückwünsche bedankt.